{Rezension} Das Flüstern der Zeit-Sandra Regnier

Von meinem alten Blog  |  04/01/2015

9783551314222

Inhalt

„Platzregen und Sturmwinde gehören für die englische Kleinstadt Lansbury und damit für die 17-jährige Meredith zum Alltag. Doch diese Gewitternacht ist anders.

Unheimliche Kornkreise tauchen am Ortsrand auf, unerwartete Gestalten suchen Lansburys Steinkreis heim und dann ist da noch Merediths bester Freund Colin, der sie genau in dieser Nacht küsst, und mit dem nun nichts mehr so ist, wie es war.

Irgendetwas ist in jener Nacht passiert, irgendetwas, das Zeit und Raum kurzfristig aufgehoben hat.

Und ausgerechnet Meredith ist der Schlüssel zum Ganzen…“

Leseprobe

http://www.sandra-regnier.com/die-zeitlos-trilogie/

Fakten

Titel: Das Flüstern der Zeit

Autor: Sandra Regnier

Verlag: Carlsen

Seitenanzahl: 423

ISBN-13: 978-3551314222

Sprache: Deutsch

Genre: Romantische Fantasy

Schreibstil

Sandra Regniers Schreibstil ist außergewöhnlich und ganz wunderbar. Sie schreibt mit viel Witz und Charme, was ihre Bücher zu einem ganz besonderen Leseerlebnis werden lässt. Sie zählt zu meinen liebsten deutschsprachigen Autorinnen.

Charaktere

Meredith erzählt „Das Flüstern der Zeit“ aus ihrer Sicht. Sie ist ein Mathe- und Physik-Ass und abgesehen davon, dass sie sehr intelligent ist, ist sie zu ihrem Leidwesen auch noch unglaublich tollpatschig. Ich finde Mere, wie sie auch kurz genannt wird, super sympathisch und konnte mich augenblicklich mit ihr identifizieren (aber nicht nur wegen ihrer Vorliebe für Mathe und Physik ;-)).

Colin ist, seitdem Mere nach Lansbury gezogen ist, ihr bester Freund. Dummerweise scheint Colin mehr Gefühle als nur Freundschaft für sie zu empfinden, was einige Komplikationen mit sich bringt. Und nicht nur das, Colin hat außerdem noch ungewöhnliche Fähigkeiten und Visionen.

Für Brandon schwärmt Mere schon seit einer langen Zeit. Dumm nur, dass sie nicht die Einzige ist, die sich für ihn interessiert. So teilen sich ein Haufen hübscher Mädchen regelmäßig den Barhocker an Brandons Bar.

Elisabeth ist ein etwas merkwürdiges rothaariges Mädchen, das seit Neuestem bei Brandon wohnt und angeblich seine Cousine sei. Mere kann sie aus mehreren Gründen nicht wirklich leiden.

Meinung

Wo bleibt die Fortsetzung?! „Das Flüstern der Zeit“ hat mich von der ersten Seite an begeistert und nicht mehr losgelassen. Mit Meredith stolpert man von einem Geheimnis ins nächste, von denen aber kaum eines aufgelöst wird. Es bleibt also die ganze Zeit spannend.

Die Charaktere sind allesamt sehr sympathisch und vor allem lebendig. Sie sind bis ins letzte Detail entwickelt und jeder für sich ist einzigartig. Meredith war mir sofort sympathisch und wir sind schnell beste fiktive Freundinnen geworden. Ihre Tollpatschigkeit lässt einen des Öfteren schmunzeln und ich konnte alle ihre Aktionen nachvollziehen, was für mich immer ein sehr wichtiger Kritikpunkt ist. Ihre Schwärmereien für Brandon waren durchaus nachvollziehbar, ich jedoch würde immer Colin vorziehen, denn er ist wirklich der beste Freund, den man sich wünschen kann. In dieser Hinsicht wird im Buch allerdings auch noch nichts aufgelöst, was die Spannung für die folgenden Teile erhält.

Das Setting der Geschichte ist wirklich einmalig. Diese mystische Gegend in England ist wie geschaffen für die fantastische Geschichte. Es schafft eine authentische Atmosphäre und erhöht zusätzlich die Spannung. Die Mythen, die Sandra Regnier in „Das Flüstern der Zeit“ verwoben hat, finde ich generell sehr interessant und die Umsetzung im Buch ist ihr ausgezeichnet gelungen. Realität und Fantasie wird hier sehr schön miteinander verwoben.

Der wunderbare und witzige Schreibstil von Sandra Regnier lässt einen in die Geschichte versinken und bewirkt, dass die Zeit mit Meredith wie im Fluge vergeht. Man erwischt sich immer wieder dabei, wie man laut auflacht, weil das Buch an manchen Stellen urkomisch ist.

Sehr gut gefällt mir immer, wenn ein Buch physikalische Aspekte beinhaltet. Dass Meredith Physik und Mathe liebt, finde ich fantastisch und vor allem originell. Ich habe mich sogar dabei erwischt, wie ich versucht habe, die Prüfungsaufgaben von Meredith zu lösen (was mir allerdings auf die Schnelle nicht gelungen ist, da ich unbedingt weiterlesen wollte ;-)).

Fazit

Dieses Buch ist auf jeden Fall etwas für alle Pan-Fans und diejenigen, die gerne die Realität mit etwas Fantasie vermischen würden. Außerdem kann ich nur jedem ans Herz legen, die Bücher von Sandra Regnier zu lesen, sei‘s nun „Das Flüstern der Zeit“ oder die Pan-Trilogie, denn ihre Bücher sind mit viel Witz und Charme geschrieben und es macht Spaß, Zeit in diesen fantastischen Welten zu verbringen. „Das Flüstern der Zeit“ hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen – daher eine klare Leseempfehlung von mir.

 

Cover: © Carlsen Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s