{Rezension} Das Labyrinth erwacht-Rainer Wekwerth

Von meinem alten Blog  |  10/31/2014

17179933

Inhalt

„Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig. Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt. Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen: Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst. Problem Nummer eins, es gibt nur sechs Tore. Problem Nummer zwei, ihr seid nicht allein.“

http://www.wekwerth.com/veroeffentlichungen-unter-rainer-wekwerth/das-labyrinth-erwacht/

Fakten

Titel: Das Labyrinth erwacht

Autor: Rainer Wekwerth

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 407

Sprache: Deutsch

Genre: Thriller

ISBN-13: 978-3401067889

Schreibstil

Rainer Wekwerth hat einen wunderbar leichten Schreibstil. Der Thriller ist sehr spannend geschrieben und liest sich flüssig. Der Autor versteht es, die Spannung über das gesamte Buch hinweg aufrecht zu erhalten. Aber nicht nur mit Spannung kann er bestens umgehen, auch die Gefühle der Figuren werden wunderbar beschrieben. Das Element der inneren Dialoge in kursiv ist fantastisch in der Geschichte verwoben.

Charaktere

Eine Figur außergewöhnlicher als die andere. Jede einzelne von ihnen ist bis ins kleinste Detail beschrieben. Jeb, Jenna, León, Mary, Kathy, Mischa und Tian sind alle ohne ihr Gedächtnis in einer fremden Welt gefangen und  müssen nicht nur um ihr Leben und ihre Zukunft sondern auch um ihre Erinnerungen der Vergangenheit kämpfen.

Noch nie konnte ich mir jeden einzelnen Charakter so gut vorstellen wie in „Das Labyrinth erwacht“. Rainer Wekwerth ist die Figurenentwicklung wirklich ausgesprochen gut gelungen, da er gezielt sehr verschiedene  und dazu noch sehr interessante Charaktere erschaffen hat.

Meinung

„Das Labyrinth erwacht“ ist von der ersten Seite an super spannend. Die Art und Weise wie jede einzelne Figur in die Geschichte eingeführt wird und sich genauso wie der Leser selbst erst kennenlernen und entdecken muss, ist einzigartig und wirklich spannend. Sehr gut gefällt mir auch, dass abwechselnd aus der Sicht jeder einzelnen Figur geschildert wird, so bekommt man ein Gefühl für jeden und kann die verschiedenen Handlungen noch besser nachvollziehen. Thriller lese ich eigentlich eher selten, aber dieser gehört definitiv zu den besten, die ich bisher gelesen habe.

In einer Gesprächsrunde des Arena Verlages auf der Frankfurter Buchmesse erläuterte unter anderem Rainer Wekwerth seine Idee für „Das Labyrinth erwacht“. Er habe herausfinden wollen, wie sich jede einzelne Figur ohne ihr Gedächtnis in einer fremden Welt verhalte und welche Eigenschaften dadurch ans Licht gebracht werden würden. Jetzt nachdem ich den Thriller gelesen habe, verstehe ich sehr gut, was er damit gemeint hat und finde seine Idee brillant. Denn genau das hat er  wirklich gemacht und schafft somit nicht nur für die Figuren selbst, sondern insbesondere auch für den Leser eine Zeit voller Spannung, Ängste und großer Gefühle.

Meine Angst, dass „Das Labyrinth erwacht“ zu sehr an „The Maze Runner“ erinnern und einer ähnlichen Idee folgen würde, wurde mir schnell genommen, worüber ich sehr froh war.

Fazit

Wer Spannung liebt und auch auf Gefühle nicht verzichten möchte, der sollte unbedingt „Das Labyrinth erwacht“ von Rainer Wekwerth lesen und sich auf keinen Fall diese wunderbar entwickelte Geschichte entgehen lassen.

Den zweiten Band habe ich bereits begonnen und der dritte wird ganz sicher folgen!

 

Cover: © Arena Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s