{Rezension} Effortless-S.C. Stephens

Von meinem alten Blog  |  09/15/2015

25411662

Inhalt

„Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun steht eines fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen – in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt …“

Fakten

Titel: Effortless
Autor: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 672
ISBN-13: 978-3442482535
Sprache: Deutsch
Genre: New Adult

Schreibstil

Der Schreibstil war leider schon beim ersten Teil einer meiner Kritikpunkte. Auch im zweiten Teil „Effortless“ konnte mich S.C. Stephens mit ihrem Schreibstil nicht überzeugen. Er ist leider nicht sehr lebhaft und vor allem mehr „tell“ als „show“, was für mich immer ein Problem darstellt, da ich gerne ein Buch nicht nur lesen, sondern mit allen Sinnen „erleben“ würde.

Charaktere

Die Charaktere in diesem Band sind dieselben aus dem Band davor. Einzig Kieras Schwester Anna hat eine größere Rolle in „Effortless“ eingenommen, was mir ausgesprochen gut gefallen hat, da ich sie sehr gerne mag.

Meinung

Nachdem mir der erste Teil „Thoughtless“ wirklich gut gefallen hat, habe ich mich schon sehr auf den zweiten Teil gefreut. Leider hatte ich bei „Effortless“ große Probleme, Gefallen an der Geschichte zu finden. Ich habe dieses Buch schon eine ganze Weile, aber ich hatte einfach nie Lust, viel mehr als ein paar Seiten am Stück zu lesen. Dennoch habe ich es beendet. Leider, leider, leider ist in „Effortless“ aber einfach fast nichts passiert. Die meiste Zeit habe ich mich gelangweilt und mich nach dem Sinn des Buches gefragt, was ich ausgesprochen schade fand.

Kiera kam mir in diesem Teil irgendwie wesentlich unreifer und naiver vor und hat mich mit ihren Handlungen relativ häufig genervt. Kellan kam natürlich leider nicht so häufig im Buch vor, da er auf Tournee war, was ja aber verständlich war.

Die (von Kiera) künstlich erzeugten Probleme haben zwar gewisse Spannungen aufgebaut, aber letztlich ist dann trotzdem nicht viel geschehen. Ich habe mir wesentlich mehr erhofft.

Und wenn ich das Wort „umfing“ noch einmal lesen muss, dann werde ich wahnsinnig. Gefühlt tauchte das Wort in jedem Satz auf, in echt war es aber vermutlich nur alle zwei Seiten (wenn Kiera und Kellan zuammen waren), was aber trotzdem viel zu häufig war. Im Ernst, Kiera hat so ungefähr alles von Kellan umfangen, sei es nun sein Gesicht, seine Wangen oder andere Körperteile.

Etwas, das mir an „Effortless“ ausgesprochen gut gefallen hat, war, dass Anna, Kieras Schwester, eine wesentlich größere Rolle einnehmen durfte. Ich mag dieses quirlige Mädchen und außerdem ist sie ein schöner Kontrast zu Kiera. Auch ihre Geschichte fand ich total toll.

Fazit

Leider konnte mich der zweite Teil dieser Reihe überhaupt nicht überzeugen. Da ich den dritten Teil schon liegen habe, werde ich mich trotzdem nochmal an der Geschichte versuchen, in der Hoffnung, dass es wieder spannender wird, wenn Kellan wieder die gesamte Zeit mit Kiera zusammen ist.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s