{Review/Rezension} Let’s Get Lost – Adi Alsaid

From my old blog/Von meinem alten Blog  |  04/29/2015

Content/Inhalt:

“Four teens across the country have only one thing in common: a girl named Leila. She crashes into their lives in her absurdly red car at the moment they need someone the most.

There’s Hudson, a small-town mechanic who is willing to throw away his dreams for true love. And Bree, a runaway who seizes every Tuesday—and a few stolen goods along the way. Elliot believes in happy endings…until his own life goes off-script. And Sonia worries that when she lost her boyfriend, she also lost the ability to love.

Hudson, Bree, Elliot and Sonia find a friend in Leila. And when Leila leaves them, their lives are forever changed. But it is during Leila’s own 4,268-mile journey that she discovers the most important truth—sometimes, what you need most is right where you started. And maybe the only way to find what you’re looking for is to get lost along the way.”

http://www.harlequin.com/store.html?cid=622393

“4.228 Meilen bis zu den Nordlichtern. 4.228 Meilen, um das Leben von fünf Menschen unwiderruflich zu verändern. 4.228 Meilen, um sich selbst und die große Liebe zu finden.

4.228 Meilen liegen vor Leila und dem Leser, denn Leila ist auf dem Weg zu den Nordlichtern. Sie sollen Licht in eine fast vergessene, dunkle und traurige Vergangenheit bringen.Vier Menschen wird Leila auf ihrer Reise begegnen: HUDSON, der den falschen Träumen nachjagt. BREE, die Dienstage und noch einige andere Dinge klaut. ELLIOT, der den Glauben an Happy Ends verloren hat. Und SONIA, die sich nicht traut, für eine zweite Liebe zu kämpfen. Leila geht ein kleines Stück mit ihnen allen und bringt sie auf den richtigen Weg. Um am Ende ihr eigenes Glück zu finden …”

https://www.luebbe.de/one/buecher/junge-erwachsene/let-s-get-lost/id_5115416

Facts/Fakten:

Title/Titel: Let’s Get Lost

Aut(h)or: Adi Alsaid

Publishing Company/Verlag: Harlequin/One Verlag

Number of Pages/Seitenzahl: 338

ISBN-13: 978-0373211241/978-3-8466-0013-9

Language/Sprache: Englisch/Deutsch

Genre: Contemporary

Add to Goodreads/Zu Goodreads hinzufügen

Style of Writing/Schreibstil

Adi Alsaid’s style of writing is amazing. It’s easily to read and you’re able to dip right into the story. I like his style of writing a lot, because he creates a very rich world with lovely characters. His writing makes you feel a lot of feelings, so be prepared for a racing heart and maybe some tears, too.

Adi Alsaids Schreibstil ist wundervoll. Seine Geschichte ist leicht zu lesen und man taucht sofort ab und vergisst die Welt um sich herum. Ich mag seinen Schreibstil sehr; es gelingt ihm eine komplexe Welt mit tollen Charakteren zu erschaffen. Außerdem macht es sein Schreibstil  möglich, sehr viele Gefühle zu erleben, also seid gewarnt vor Herzrasen und vielleicht auch vor der einen oder anderen Träne.

Characters/Charaktere

Since there are five stories combined in one, you get to know all five characters quite personally.

The story starts off with Hudson. He meets Leila quite early on her travels, when she wants him to check her car. You can see pretty soon that they are attracted to each other and it feels just right.

The second story is about Bree meeting Leila on her own travels. She’s quite a messed up person; nonetheless I liked her very much.

Then Elliot meets Leila or rather stumbles in front of her car. He isn’t in a good shape, when they meet, but Leila is able to give him some new hope.

The last person who gets to know Leila is Sonia. Her story is really touching and I probably felt with her the most.

And of course, we also get to know more about Leila. The fifth story is told from her point of view. She is such a lovely character, always self-less and caring. You simply have to love her!

Da das Buch aus fünf kombinierten Geschichten besteht, lernt man jeden einzelnen der fünf Charaktere sehr schön kennen.

Die Geschichte beginnt mit Hudson. Er trifft Leila direkt zu Beginn ihrer Reise, als er das Auto von Leila checkt. Ziemlich schnell merkt man, dass sie sich voneinander angezogen fühlen und es fühlt sich einfach richtig an.

Die zweite Geschichte ist die von Bree, die Leila auf ihrem eigenen Road Trip trifft. Sie ist eine Person, die etwas auf die schiefe Bahn geraten ist, trotzdem habe ich auch sie ins Herz geschlossen.

Dann trifft Elliot auf Leila oder viel mehr, er stolpert ihr vors Auto. Er ist in keiner guten Verfassung, als die beiden sich treffen, aber Leila schafft es ihm Hoffnung zu schenken.

Die letzte Person, die Leila kennenlernt, ist Sonia. Ihre Geschichte ist sehr berührend und ich habe mit ihr vermutlich am meistens mitgefühlt.

Natürlich lernen wir auch Leila noch besser kennen. Die fünfte Geschichte ist aus ihrer Sicht geschrieben. Sie ist so ein liebenswerter Charakter, selbstlos und mitfühlend. Man kann sie einfach nur lieben!

Opinion/Meinung

I’ve been quite surprised by “Let’s Get Lost” and even been overwhelmed. It’s such a unique story; I’ve never stumbled across one alike yet, even though I’m reading quite a lot. I know I’m also gushing a lot about the books I like, but believe me, this one’s more than worth it to be gushed over.

First off, which surprised me most was the fact that I constantly wanted to write down quotes, because either phrases touched me so much or else they simply sounded ingenious.  And I can assure you I wasn’t prepared for this, because this has never happened to me before. So most likely I’ll buy a lot of post-its soon and mark all those gorgeous phrases while rereading the whole book.

I love the way “Let’s Get Lost” is built up and especially the fact that it’s rather five shorter stories which fit together perfectly and lead into the final resolution. Each story itself is unique and touching in a way you wouldn’t expect. In my opinion Adi Alsaid did an amazing job in arranging them and putting everything together.

Another aspect that comes along with five different stories is five different characters who each tell their own story. As a result you get to know each of them very personally and since Adi Alsaid did an amazing job in character-building, as well, you simply have to love all five characters equally.

“Let’s Get Lost” is a story about road-trips and finding to yourself, a topic each of us will have to deal with in life more than once. So I think a lot people should be able to identify her- or himself with at least one of these five characters. For me Leila’s story probably had the greatest impact and I can’t get her out of my head. I’ll be definitely travelling to Scandinavia someday to go see the Northern lights, which have always fascinated me, too.

“Let’s Get Lost” hat mich positiv überrascht und wenn ich es genau nehme, sogar überwältigt. Es ist solch eine einzigartige Geschichte! Bisher bin ich noch nie über eine ähnliche gestolpert und das obwohl ich eine Menge lese. Ich weiß, ich schwärme oft (und viel) über die Bücher, die mir gefallen, aber glaubt mir, dieses Buch hat es auch mehr als verdient.

Zuerst, was mich am meisten überrascht hat, war, dass ich die ganze Zeit  das Bedürfnis hatte, mir Zitate aufzuschreiben, weil mich manche Sätze entweder so sehr berührten oder sie einfach genial klangen. Und ich kann euch versichern, dass ich darauf nicht vorbereitet war, denn das ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass ich mir demnächst eine Menge Post-Its kaufen werde, um sämtliche Stellen im Buch zu markieren, die mir gefallen, während ich das ganze Buch nochmals lese.

I finde es außerdem toll, wie „Let’s Get Lost“ aufgebaut ist, vor allem der Fakt, dass es eher fünf kürzere Geschichten sind, die perfekt zueinander passen und schlussendlich zusammen zur Auflösung führen. Jede der fünf Geschichten ist einzigartig und sie haben mich alle sehr berührt, was ich so nicht für möglich gehalten hätte. Meiner Meinung nach hat Adi Alsaid einen fantastischen Job geleistet, alle perfekt anzuordnen und  zusammenzufügen.

Ein anderer Aspekt, der von den fünf verschiedenen Geschichten herrührt sind die fünf Charaktere, die jeweils ihre Geschichte erzählen. Als Resultat lernt man jeden sehr persönlich kennen und da Adi Alsaid in der Charakter-Entwicklung einen ebenso tollen Job geleistet hat, muss man sie einfach alle gleichermaßen ins Herz schließen.

 „Let’s Get Lost“ ist eine Geschichte über Road Trips und darüber sich selbst zu finden, ein Thema mit dem jeder mindestens einmal in seinem Leben konfrontiert wird. Deshalb denke ich, dass sich eine Menge Leser mit mindestens einem der Charaktere identifizieren können. Den größten Eindruck hat wohl Leila auf mich hinterlassen, denn sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Ich werde auf jeden Fall irgendwann mal nach Skandinavien reisen, um mir die Nordlichter anzuschauen, denn diese haben mich, genauso wie Leila, schon immer fasziniert.

Conclusion/Fazit

„Let’s Get Lost“ is an amazing story about five lovely characters finding themselves, which everyone should read! I love Adi Alsaid’s style of writing and I’m really looking forward to his next novel “Never Always Sometimes” releasing on 4th of August. I think, „Let’s Get Lost“ might even be something like a soul book for me.

“Let’s Get Lost” ist eine wundervolle Geschichte mit fünf reizenden Charakteren, die auf der Suche zu sich selbst sind, die jeder lesen sollte! Ich liebe Adi Alsaids Schreibstil und freue mich jetzt schon auf seinen neuen Roman „Never Always Sometimes“, der am 4. August erscheinen wird. Ich denke, „Lets Get Lost“ könnte sogar eine Art Seelenbuch für mich sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s